Konto eröffnen +
Verein unterstützen
Logo Spk AC
Du willst ein neues Girokonto eröffnen und gleichzeitig deinen Verein unterstützen? Hier kannst du beides auf einmal. Du hast ein Konto, und der
FC 1913 Roetgen bekommt einen Bonus.

Vereinsbonus nutzen



| Impressum |
Spielberichte und Infos der 2. Mannschaft


Gelungener Rückrundenstart
16. Spieltag
VFR Forst - FC Roetgen II
Nach der Winterpause stand bei unserer zweiten Mannschaft direkt ein schwieriges Spiel auf dem Spielplan. Der VFR Forst war mit 5 Punkten Rückstand kein leicht zu nehmender Gegner und verlangte unserem Team alles ab. Die Gastgeber versuchten von Anfang an das Spiel unter ihre Kontrolle zu bringen und wollten spielerisch vor unser Tor kommen. Doch unsere ganze Mannschaft arbeitete mit nach hinten und vereitelte jeden Angriffsversuch, um dann über schnell gespielte Konter ein Tor zu erzielen. Der erste Konter nach 5 Minuten war auch direkt erfolgreich. Christian Geulen holte sich den Ball im Mittelfeld und setzte mit einem Heber über die Abwehr Jonas Krott in Szene, der auch den herausstürmenden Torwart aus 25 Metern zum 1:0 überlupfte. Die nächsten Minuten war man vermehrt in der Defensive gefragt, aber in der 18. Minute gelang auch schon der zweite Treffer. Jonas Krott bekam den Ball an der Mittellinie, trieb ihn einige Meter und schickte David Redslob mit einem Pass in den Sechzehner, der den Ball von der linken Seite im unteren rechten Eck versenkte. Die Forster hatten in der ersten Halbzeit keinen ernst zu nehmenden Torabschluss. Kurz vor der Pause hätte es beinahe auch schon 3:0 für unsere Zweite gestanden. Nach einem verunglückten Bodenabstoß der Gegner bekam Redslob den Ball am Sechzehner, scheiterte dieses Mal aber am Torwart.

Nach der Pause waren die Forster deutlich gefährlicher und spielten sich immer wieder vor unser Tor, konnten aber den starken Christopher Albrecht zunächst nicht überwinden. In der 60. Minute hatten sie trotzdem Glück nicht das 0:3 zu kassieren. Daniel Sauren köpfte nach einer Ecke von Marvin Amann den Ball in die linke Ecke, aber der Mann, der am Pfosten abgestellt war, konnte noch auf der Linie retten. In der 73. Minute fiel dann der 1:2 Anschlusstreffer. Aus 18 Metern schoss ein Forster Angreifer gegen den linken Pfosten und im Nachschuss ins Netz. Danach wurde das Spiel zunehmend hitziger und der Schiedsrichter hatte es schwer, das Spiel unter Kontrolle zu halten; löste es aber sehr gut. Die letzten 15 Minuten rannten die Gastgeber unentwegt unser Tor an, scheiterten aber immer wieder an Albrecht. Zur 79. Minute kam Nico Wergen für Marvin Amann ins Spiel. In der 87. Minute fiel dann zu unserer Erleichterung das 1:3 durch wiederum Redslob. Nach einem langen Ball gingen Wergen und der Forster Innenverteidiger zum Kopfball und wusste kurzzeitig beide nicht wo der Ball gelandet ist. Diese Unachtsamkeit nutzte Redslob aus, schnappte sich den Ball, umkurvte im Eins gegen Eins den Torwart und musste nur noch einschieben. Damit war das Spiel geglaubt gewonnen, doch zwei Minuten vor Ende kamen die Forster durch ein glückliches Tor noch zum 2:3. Die letzten änderten aber nichts mehr am Spielstand, sodass unsere Zweite mit einem 3:2 Sieg in die Rückrunde startet.

Mit 26 Punkten belegen wir jetzt den 3. Tabellenplatz mit nur 2 Punkten Rückstand auf Platz eins. Nächste Woche erwartet man zuhause die Zweite von Arminia Eilendorf um 11:00 Uhr.


Aufstellungen:
C. Albrecht – M. Warszies, F. Feilen, B. Liedtke, P. Johnen – M. Amann (N. Wergen), S. Kruff, C. Geulen, D. Sauren – J. Krott (M. Naseri), D. Redslob
Niederlage im letzten Hinrundenspiel
15. Spieltag
Sportfreunde Hörn - FC Roetgen II
Im letzten Spiel der Hinrunde wollte unsere zweite Mannschaft mindestens einen Punkt mitnehmen, um sich für die Ruckründe nach oben hin alles offen zu halten. Mit diesem Ziel vor Augen spielte unser Team auch eine starke erste Halbzeit. Wir nahmen die Kontrolle des Spiels von der ersten Minute an in die Hand und versuchten Lücken in den Hörner Abwehrreihen zu entdecken. Doch diese standen gut und dementsprechend taten sich auch selten Lücken auf. In der 20. Minute konnte man die erste Großchance verzeichnen. Marcel Warszies spielte den Ball halbhoch durch das Mittelfeld in die Lücke der beiden Hörner Innenverteidiger, wo David Redslob den Ball per Direktabnahme auf das Tor schoss. Mit einem starken Reflex konnte der Torhüter den Ball noch über die Querlatte lenken. Die Heimmannschaft kam selten nach vorne und wenn kamen sie mit hohen Bällen auf ihre knapp 1,90 Meter großen Stürmer vor den Strafraum. Meistens konnten diese zwar gestoppt werden, doch in der 30. Minute hatte unsere Mannschaft großes Glück, als der Schuss nach einem Querpass im Sechzehner knapp am Tor vorbei flog. Da beide Defensivreihen gut gegen den Ball agierten, kam es selten zu gefährlichen Strafraumszenen. Die letzte der ersten Halbzeit hatte unsere Elf kurz vor der Pause. Nach einem Diagonalball auf die rechte Seite, kam der Ball zwar scharf in den Sechzehner hereingespielt, aber in der Mitte verpassten wir den Ball knapp. Es ging also mit einem 0:0 in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit stellten die Hörner ihr Spielsystem um und attackierten bereits wenige Meter vor unserem Strafraum, um unseren Spielaufbau zu unterbinden. Dementsprechend kamen nun viel mehr lange Bälle zum Einsatz. Diese fingen die Hörner Verteidiger aber meist ab, sodass wir auch in Halbzeit zwei kaum zu Großchancen kamen. Dafür kamen die Hörner jetzt immer gefährlicher vor unser Tor, aber Torwart Christopher Albrecht hielt den Kasten sauber. In der 70. Minute hätte es trotzdem beinahe 1:0 aus unserer Sicht gestanden. Jonas Krott nahm aus 16 Metern Maß und schoss den Ball in die untere rechte Ecke, aber der Torwart konnte den Ball noch so gerade um den Pfosten lenken. Eine Minute später kam Jan Blankenagel für Marvin Amann in die Partie. Trotzdem blieben die Hörner weiter spielbestimmend, doch auch bei ihnen konnte man noch keinen Torerfolg feiern. In der 80. Minute wurde Christian Geulen für Stefan Kruff eingewechselt. Eine Minute später stand es 1:0 für Hörn, was keinen Zusammenhang mit der Einwechslung hatte. Der Ball wurde in unserem Angriff abgefangen und direkt zum Mittelstürmer gespielt, der den Ball seinem Rechtsaußen genau in den Lauf spielte. Dieser war schneller als unsere Abwehr und behielt im Eins gegen Eins die Nerven und versenkte den Ball im Netz. So blieben unserer Mannschaft nur noch 10 Minuten, um wenigstens den Ausgleich zu machen. Doch die Hörner verteidigten jetzt mit neun Mann und ließen nur noch ihren Mittelstürmer vorne. In den letzten 5 Minuten versuchten wir es nur noch mit langen Bällen, aber auch diese fanden nicht ihr Ziel. Zwei Minuten vor Ende war die Partie dann entschieden, als die Hörner nach einem Konter über links zum 2:0 Endstand trafen.

Für die Winterpause ist der 5. Tabellenplatz sicher, lediglich die Forster können in ihrem Nachholspiel noch mit uns punktgleich nachziehen. Zu Platz eins sind es auch nur 3 Punkte unterschied, es ist in der Rückrunde also noch alles möglich.


Aufstellungen:
C. Albrecht – F. Feilen, M. Cosler, M. Warszies, M. Naseri – M. Amann (J. Blankenagel), S. Kruff (C. Geulen), D. Sauren, N. Wergen – J. Krott, D. Redslob
Dominanter Heimsieg
14. Spieltag
FC Roetgen II - VFJ Laurensberg
Unsere zweite Mannschaft war nach dem spielfreien Wochenende heiß auf Fußball und zeigte dementsprechend von der ersten Minute an höchsten Einsatz. Die Gegner aus Laurensberg wurden von Anfang an mit hohem Pressing bis an den eigenen Sechzehner gedrückt und mussten den Ball immer wieder nach vorne schlagen. Die Bälle wurden von unserer Abwehr gekonnt abgefangen und unsere Elf bestimmte das Spielgeschehen. Nach nur 12 Minuten gelang auch schon der verdiente Führungstreffer. Marvin Amann brachte einen Eckstoß auf den zweiten Pfosten wo Carsten Pruski den Ball aufs Tor köpfte. Der Kopfball war aber zu schwach, sodass Nico Wergen es mit einem Fallrückzieher versuchte, der aber geblockt wurde. Letztendlich landete der Ball bei Jonas Krott, der aus 4 Metern und völlig freistehend leichtes Spiel hatte den Ball im Netz unterzubringen. Man hatte aus vorherigen Spielen gelernt, nach dem frühen Treffer nicht weniger zu arbeiten und hielt den Druck konstant hoch. Die Laurensberger kamen nur selten über die Mittellinie hinaus und mussten sich hauptsächlich aufs Verteidigen konzentriere. Mit schnellem Kurzpassspiel kam unsere Elf trotzdem immer wieder gefährlich vor das Gehäuse der Gäste. Bereits nach 26 Minuten konnte man schon das 2:0 feiern. Jonas Krott erhielt an der Sechzehnerkante den Ball, sah den einlaufenden Marvin Amann und brachte den Ball halbhoch in die Laufrichtung. Amann nahm den Ball volley und versenkte ihn im langen Eck. Besonders bei Standards war es immer brandgefährlich, da die Gäste weder Carsten Pruski noch Jonas Krott in den Griff bekamen. Ein Treffer gelang dadurch aber nicht mehr. In der 36. Minute fiel die frühzeitige Vorentscheidung. Nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte wurde Nico Wergen zur Eckfahne geschickt, wo er den Ball noch so gerade vor der Linie im Spiel hielt. Er spielte mit Jan Blankenagel einen Doppelpass und brachte den Ball flach in den Sechzehner. Zuerst verpasste zwar Jonas Krott, doch Marvin Amann stand dahinter bereit und verwandelte zum 3:0 Pausenstand.

Die Laurensberger kamen deutlich besser in die zweite Hälfte und unsere Mannschaft bekam anfangs wenig Zugriff. Gefährlich wurde es trotzdem nie. Nachdem man die ersten 20 Minuten sich überwiegend auf das Verteidigen konzentrierte, fand unsere Elf wieder ins Spiel und begann Druck auf die Laurensberger aufzubauen. Torchancen blieben dennoch auf beiden Seiten Mangelware. Nach 66 Minuten kam Mustafa Naseri ins Spiel für Manuel Antonio, um die Defensive weiter stabil zu halten. Das Spiel fand hauptsächlich in der Mitte des Spielfeldes statt und war von häufigen Fehlpässen geprägt. In der 77. Minute wurde Christian Geulen für Daniel Sauren eingewechselt. Kurze Zeit später hatte unsere Mannschaft die Chance auf das 4:0, doch der letzte Querpass vom Flügel wurde abgefangen und die Chance verpuffte. Auf der anderen Seite fiel 5 Minuten vor Schluss beinahe der 3:1 Gegentreffer. Nachdem der erste Schuss aus 16 Metern den linken Pfosten traf und der Ball nicht richtig geklärt werden konnte, landete der zweite Schuss am rechten Pfosten und rollte dann ins Toraus. Direkt danach kam David Redslob für Jan Blankenagel ins Spiel und hätte in seiner ersten Aktion beinahe einen Treffer erzielt. Den in den Raum gespielten Pass konnte er erlaufen, doch den Torschuss hielt der Torwart noch so gerade und beendete damit das Spiel mit 3:0.

Mit 24 Punkten aus 13 Spielen steht unsere Mannschaft nun auf Platz 4 der Tablle und es sind nur 2 Punkte Abstand zur Tabellenspitze. Nächste Woche findet das letzte Meisterschaftsspiel dieses Jahres in Hörn statt, die in den letzten 7 Spielen keins verloren haben.


Aufstellungen:
M. Krott – M. Antonio (M. Naseri), C. Pruski, M. Warszies, P. Johnen – M. Amann, S. Kruff, D. Sauren (C. Geulen), N. Wergen – J. Blankenagel (D. Redslob), J. Krott
© 2008 - 2017 fc13.de | Impressum
FC 13 - Infos

Info Senioren
   Vorbereitung Winter FC 13
     [PDF, 36.7 KB]

Spiele FC Jugend
Spieltermine der FC Jugend

Info der FC 13 Jugend
39. Int. Jugend-Pfingstturnier
Pfingsten, 03.-05. Juni 2017
Sportplatz Hauptstraße, Roetgen
  zur Online Anmeldungen...

  Terminübersicht ...

Besucher seit 04.01.16